Hauptinhalt

Geburt & 1. Zeit mit Baby

Weltstillwoche 2022: Gemeinsam ein Zeichen setzen

Weltstillwoche 2022: Gemeinsam ein Zeichen setzen

Am 8. August 2022 findet Österreichs erster und nationaler „Still-In“ statt. Das heimische Unternehmen MAM Baby und Hebamme Christina Ruthhofer rufen gemeinsam zur österreichweiten Aktion auf: Ziel ist die Normalisierung des Stillens im öffentlichen Raum. Eltern, Stillgruppen, Hebammen und Co. sind herzlich eingeladen im Rahmen der Weltstillwoche ein Zeichen zu setzen und bewusst in der Öffentlichkeit zu füttern. Am Wiener Heldenplatz findet zusätzlich eine öffentliche Versammlung statt, bei der alle Unterstützer:innen gerne teilnehmen können.

Stillen ist das Natürlichste der Welt? Nicht wenn Mama im öffentlichen Raum stillt. Die erst kürzlich veröffentliche Studie mit über 1.900 Teilnehmerinnen zum Thema Stillen zeigte kontroverse Ergebnisse: Jung-Eltern stehen beim Füttern ihres Babys massivem, öffentlichen Druck gegenüber. Zwei von drei Frauen erleiden negative Reaktionen, wenn sie in der Öffentlichkeit ihr Baby stillen; jeder Dritten ist das Stillen im öffentlichen Raum unangenehm. Und auch die 12 Prozent der Mütter, die nicht stillen, erleben öffentliche Reaktionen. Die Hebamme Christina Ruthhofer ladet daher gemeinsam mit MAM Baby zur österreichweiten Aktion – zu Österreichs erstem „Still-In“.

Weitere Informationen zum Thema und Still-In im Video: https://www.youtube.com/watch?v=VJkj3-LmbI8 

‚Mütter können es keinem Recht machen‘ - Österreichweiter Aufruf zum Aktiv-Werden

„In gewisser Art und Weise können es Mütter niemanden Recht machen. Wenn Sie in der Öffentlichkeit stillen, ernten einige von ihnen negative Kommentare. Und wenn sie mit der Flasche füttern, werden manche schief angeschaut“, meint Hebamme Christina Ruthofer, „Doch Fakt ist: Babys haben Bedürfnisse auf die prompt reagiert werden muss. Sie verstehen nicht, wenn man sie warten lässt. Das Kind braucht die Brust genau in dem Moment, wenn es Hunger, Durst oder das Bedürfnis nach Nähe hat – und dabei ist es egal, ob man zuhause oder im Restaurant ist.“ Abgeleitet vom „Sit-In“, dem gewaltfreien Demonstrieren und Aufzeigen von Missständen, rufen die Hebamme und MAM im Rahmen der Weltstillwoche 2022 zum „Still-In“ auf. In diesem Sinne sind Österreichs Jung-Eltern, Stillgruppen, Kindertreffs und Co. herzlich dazu eingeladen, gemeinsam aktiv zu werden und am 8. August das Füttern bewusst in den öffentlichen Raum zu verlegen, um so zur Normalisierung des Stillens bzw. Flaschen-Fütterns beizutragen.

Wien-Aktion: Treffpunkt 08. August am Heldenplatz

„Die Ergebnisse zeigen, dass Stillen in der Öffentlichkeit immer noch nicht gesellschaftlich akzeptiert ist und Frauen mit negativen Reaktionen rechnen müssen – das ist absolut nicht ok und sollte sich schnellstmöglich ändern“, kommentiert Eline Strobl von MAM Baby Österreich, „Daher möchten wir gemeinsam ein Zeichen setzen und laden zur öffentlichen Versammlung am Heldenplatz.“ Wiener Mamas, Papas, Stillgruppen, Babytreffs, Hebammen, Freundinnen und Freunde finden sich am 8. August 2022 um 15:00 Uhr am Heldenplatz ein – einfach kommen und ein Zeichen setzen!

Social Media

Schon gelesen?

Stillhilfen erleichtern den Alltag mit Baby
Geburt & 1. Zeit mit Baby

Stillhilfen erleichtern den Alltag mit Baby

Mehr über Stillhilfen erleichtern den Alltag mit Baby
Vegan durch die Stillzeit
1. Lebensjahr

Vegan durch die Stillzeit

Mehr über Vegan durch die Stillzeit

Diese Themen könnten Sie auch interessieren

Rückverfolgbar bis „zum Ursprung"
Gut zu Wissen

Rückverfolgbar bis „zum Ursprung"

Mehr über Rückverfolgbar bis „zum Ursprung"
Babys 1. Urlaub im Familien-Verwöhnhotel
1. LebensjahrKleinkindalter

Babys 1. Urlaub im Familien-Verwöhnhotel

Mehr über Babys 1. Urlaub im Familien-Verwöhnhotel
Erleben Sie die Freiheit der Bewegung mit Thule Sapling
Kleinkindalter

Erleben Sie die Freiheit der Bewegung mit Thule Sapling

Mehr über Erleben Sie die Freiheit der Bewegung mit Thule Sapling